steps-1081909_640

IBM Connections Cloud: Jetzt noch produktiver arbeiten

Neues Jahr, neue Funktionen. Mit dem Januar-Update arbeiten Anwender nun noch unterbrechungsfreier und bekommen Zugriff auf mehr Apps.

Gerde an hektischen Tagen, rutschen wichtige Dinge leichter von der To-do-Liste. Eine wichtige Neuerung in der IBM Connections Social Cloud bereitet dem nun ein Ende: Mit dem neuen Benachrichtigungscenter in der Navigationsleiste behalten die Anwender alle wichtigen Benachrichtigungen in Echtzeit immer im Blick – ohne aufdringlich unterbrochen zu werden. Ob Sie handeln müssen oder nicht, entscheiden Sie so nur mit einem kurzen Blick.

Die Neuerungen:

Neben einem schärferen Blick fürs Wesentliche, bereichern eine Hand voll weiterer Neuerungen die Arbeit mit der Connections Cloud:

✔ Mehr Apps für Communitys

Das Update ermöglicht es Community-Eigentümern nun,  auch Apps anderer Anbieter zu den Communitys hinzufügen. Ein neuer Erweiterungspunkt eröffnet ISVs (Independent Software Vendors – unabhängige Softwareanbieter) Möglichkeiten, spezifische Anwendungen zu erstellen.

add_third_party-apps2

Der Gestaltungsspielraum der Entwickler ist groß. Für die Community-Eigentümer bleibt die Handhabung gewohnt simpel: Sobald der Administrator eine neue Drittanbieter-App genehmigt, steht sie allen Community-Eigentümern des Unternehmens zur Verfügung.

✔ Drag & drop Support für Microsoft Windows

Ziehen Sie ab sofort Dateien von Ihrem Windows-Desktop direkt in Ihren IBM Connections-Ordner im IBM Connections Desktop.

✔ Dateien nach Belieben organisieren

Erstellen Sie verschachtelte Ordner, um Ihre Inhalte hierarchisch in Unterordnern zu organisieren. Sowohl für „Meine Dateien“ als auch für Community-Dateien lassen sich eine Ordnerhierarchie mit seitlicher Strukturnavigation auf der Seite „Connections Files“ erstellen.

nested_folders

 

✔ Mehr Übersicht für die Sidebar 

In der Seitenleiste wurden nun die Symbole durch Beschriftungen ersetzt, sodass Sie jetzt jede Registerkarte deutlich erkennen können: Kommentare, Teilen, Versionen und „Über“.

✔ Neue Usability fürs Mailing

Für die Anwender der mobilen Betriebsysteme iOS und Android ist das Mailing mit Verse – auch als Teil von IBM Domino und der IBM Connections Cloud – unterwegs jetzt noch benutzerfreundlicher.

Verse 9.3 für iOS

  • Wenn Anwender aus einer anderen iOS-Anwendungen etwas teilen möchten, verfügt Verse jetzt über eine auswählbare E-Mail-Anwendung zum Senden von Bildern, Dateianhängen, URL-Links und vielem mehr.
  • Zudem werden zwei neue Sprachen unterstützt: Kroatisch und Rumänisch.

verse_mobile

Verse 9.3 für Android

  • Anwender müssen nicht mehr auf den Abschluss einer Synchronisation warten: Alle Kalendereinträge, die offline in der Anwendung verarbeitet werden, werden jetzt unmittelbar danach im Verse-Anwendungskalender angezeigt.
  • Zudem werden zwei neue Sprachen unterstützt: Kroatisch und Rumänisch.

 

Bildquellen: IBM / Header: Pixabay